Auf dieser Site erfahren Sie welche Programmänderungen bei den jeweiligen Releaseständen von VCDS (VAG-COM) durchgeführt wurden.

 

Auf der folgendenen Downloadsite können Sie die jeweils

  • aktuellste Vollversion
  • aktuellste Beta Release Version

downloaden:

 

http://www.ross-tech.com/vcds/download/current_drv.html

 


 Bestellen Sie Ihr eigenes VCDS System,

wenn Sie die Codierungen auf diesen Seiten selbst durchführen wollen: 

VCDS Basiskoffer USB + CAN der Fa. Ross-Tech

VCDS - Vollversion
VCDS 12.12downloads: 2777 | type:  | size: 4 kB

Neuerungen/Änderungen in Version 12.12.0:
(Softwarestand: 17.09.2013 / Datenstand: 17.09.2013)

 

  • Neuerung: Unterstützung für MQB Plattform (8V, 5F, 5E, 5G) für HEX+CAN & Micro-CAN
  • Neuerung: Unterstützung zusätzlicher Adresswörter (UDS)
  • Neuerung: Modellauswahl im Menü Auto-Scan erweitert
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Neuerung: „MyAutoScan.TXT“ zur Verkürzung der Abfragezeit bei bekannten/eigenen Fahrzeugen
  • Neuerung: Anzeige von Subsystemen (ODX) im Auto-Scan
  • Neuerung: Anzeige von Zusatzinformationen für WFS 4C/5 über Erweiterte Identifikation
  • Neuerung: „Auswahl löschen“ für Erweiterte Messwerte hinzugefügt
  • Verbesserung: Anzeige der Sollwerte/Zusatzinformationen für Erweiterte Messwerte korrigiert
  • Verbesserung: Anzeige des Fahrzeugmodells im Auto-Scan verbessert
  • Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet/vereinfacht
  • Verbesserung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Beetle (5C) RdW erweitert
  • Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
  • Verbesserung: Assistent für Lange Codierung (LCode) überarbeitet
  • Verbesserung: Text-/Fehlercodedatenbank erweitert (auf über XX.000 Einträge)
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand weiter optimiert
  • Verbesserung: Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert


VCDS 11.11downloads: 2107 | type:  | size: 4 kB

Neuerungen/Änderungen in Version 11.11.5:
(Softwarestand: 02.01.2013 / Datenstand: 07.01.2013)

  • Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Beetle (5C) RdW erweitert.
  • Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
  • Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

 

Neuerungen/Änderungen in Version 11.11.4:

  • Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Up!, Seat Mii und Skoda Citigo erweitert.
  • Verbesserung: Assistent für Airbagcodierung erweitert/korrigiert.
  • Verbesserung: Assistent für Lange Codierung überarbeitet.
  • Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert.

 

Neuerungen/Änderungen in Version 11.11.3:

  • Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um Audi Q3 (8U) erweitert.
  • Verbesserung: Assistent für Airbagcodierung erweitert/korrigiert.
  • Verbesserung: Abläufe für nicht codierte bzw. initialisierte Steuergeräte überarbeitet.
  • Verbesserung: Update für HEX, HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.91
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert.

 

Änderungen im Release 11.11.2
(30. Januar 2012)

  • Verbesserung: Kommunikationsabläufe mit Steuergeräten mit UDS/ODX Protokoll überarbeitet.
  • Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
  • Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

 

Änderungen im Release 11.11.1
(06. Januar 2012)

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: VW Beetle (5C/AT), VW up! (12/AA).
  • Neuerung: Steuergeräteabbilder (Anpassung) für Steuergeräte mit ASAM/UDS Protokoll.
  • Verbesserung: Optimierung der Stabilität laufender Diagnosesitzungen.
  • Verbesserung: USB-Treiber Aktualisierung aus Beta 11.8 bzw. 11.10 zurückgenommen. Im Zusammenhang mit den in der Betaversion ausgelieferten USB-Treibern kam es unter Umständen zu Kommunikationsfehlern. Eine erneute Aktualisierung ist geplant sobald vom Zulieferer fehlerfreie Treiber zur Verfügung gestellt werden. Der neue Treiber war notwendig geworden da es vereinzelt bei neueren PC/Laptops beim Anschließen der Interfacehardware zu einem Bluescreen kam. Sollte dieser Fehler bei Ihnen auftreten setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Vertriebspartner in Verbindung.
  • Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert




Neuerungen/Änderungen in Version 11.11.0:

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: z.B. Audi A6/A7 (4G), Audi A8 (4H), VW Crafter (2E)
  • Neuerung: Zusätzliche Anzeige von weiteren Informationen zur Grundeinstellung. Während der Grundeinstellung werden nun zusätzliche Informationen zur Vorgehensweise und/oder Vorbedingungen mit angezeigt. Da diese Informationen auf den Labeldateien basieren werden nicht sofort alle Steuergeräte/Grundeinstellungen entsprechend dokumentiert sein, diese Neuerung fließt schrittweise mit den kommenden Datenständen mit ein.
    Eingefügtes Bild
  • Neuerung: Neue Datentypen 0B, 0D, 0F für OBD2/EOBD Modus 9 sowie Korrekturen zu diversen PIDs.
    Eingefügtes Bild
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Verbesserung: Fehlercodeanzeige überarbeitet. Die Darstellung variiert nun je nach Kommunikationsprotokoll und wird insbesondere bei neuen Protokollen/Steuergeräten damit deutlich informativer. Des Weiteren besteht nun die Auswahl ob der Fehlerspeicher "normal" oder "aggressiv" ausgelesen werden soll. Bisher nutzte VCDS immer die aggressivste Methose und zeigte so bei ASAM/UDS basierten Steuergeräten häufig mehr Fehler an als ein vergleichbares VAS. Diese Methodik ist nun deaktivierbar so das die Ergebnisse zwischen VCDS und VAS wieder vergleichbar werden sollten.
    Eingefügtes Bild
  • Verbesserung: Überarbeiteter Assistent für Airbag Codierung.
    Eingefügtes Bild
    Eingefügtes Bild
  • Verbesserung: Verbindungsaufbau unter CAN TP 2.0 überarbeitet/stabilisiert.
  • Verbesserung: Messwertanzeige bei einigen neueren Audi Radios korrigiert.
  • Verbesserung: Assistent für lange Codierung (LCode) überarbeitet (vielen Dank an Niels Ezerman).
  • Verbesserung: Laufleistung Motorsteuergerät für 2.5l V6 TDI (EDC15).
  • Verbesserung: Anzeige von Subsystemen im Auto-Scan erweitert, so ist nun neben zusätzlichen Informationen zum Subsystem selbst auch ersichtlich ob das Steuergerät dokumentiert ist oder nicht.
  • Verbesserung: Unterstützung für Transportmodus aktivieren/deaktivieren für aktuelle Modelle eingepflegt.
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand vollständig überarbeitet. Durch Änderung der Datenstruktur wurde viel der bisherigen Redundanz innerhalb der Daten beseitigt so das die Datei- und Downloadgrößen drastisch reduziert worden sind. Gleichzeitig wurden viele neue Modelle/Steuergeräte eingepflegt.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien) und Fehlercodeliste erweitert/aktualisiert.
  • Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen.

 



VCDS 10.6downloads: 917 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Release 10.6.0 / 10.6.1 / 10.6.2 / 10.6.3 / 10.6.4
(16. Juli 2010)

 

Die neue VCDS Version 10.6 steht nun im Downloadbereich zur Verfügung. Sie ersetzt die bisherige Version 908 sowie spätere Betaversionen und enthält zusammenfassend im Vergleich zu Version 908 folgende Neuerungen und Änderungen. Angepasste Versionen der Vertriebspartner folgen in Kürze, es handelt sich bei dem derzeit zur Verfügung gestellten Download um die bereits bekannte Deutsche Referenzversion (DRV).

Neuerungen/Änderungen in Version 10.6.0:

  • Neuerung: Grundeinstellung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll.
  • Neuerung: Zusätzliche Anzeige von Messwerten während der Stellglieddiagnose.
  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle Audi A8 (4H), Skoda Fabia/Roomster (5J / MJ 2011+), VW Touareg (7P) und VW Transporter (7E/7F)
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Neuerung: Aktivierung/Deaktivierung Transportmodus für Audi A8 (4H), Skoda Fabia/Roomster (5J / MJ 2011+), VW Touareg (7P) und VW Transporter (7E/7F)
  • Verbesserung: Auto-Scan für VW Transporter/Multivan (7E/7F) und Seat Exeo (3R) überarbeitet
  • Verbesserung: Assistent für lange Codierung überarbeitet
  • Verbesserung: Identifikation für Subsysteme überarbeitet
  • Verbesserung: Assistent für Codierung / Subsysteme überarbeitet
  • Verbesserung: Lange Codierung mit variabler Länge überarbeitet
  • Verbesserung: Spezielle Behandlung für Modelle ohne Servicerückstellung (Fox)
  • Verbesserung: Spezielle Behandlung für Modelle mit UDS Schalttafeleinsätzen beim Versuch der autom. Servicerückstellung (Verweis auf Anpassung direkt im KI)
  • Verbesserung: Anpassung (insbesondere Servicerückstellung) für Steuergeräte mit UDS/ODX überarbeitet
  • Verbesserung: Micro-CAN Unterstützung (für Fahrzeuge ab MJ 2011) überarbeitet
  • Verbesserung: Ladezeiten für UDS/ODX Daten beschleunigt
  • Verbesserung: Zusätzliche Protokollierung bei Servicerückstellung (SRI-Log.TXT)
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
  • Entfall der Unterstützung für Windows 98/ME


Neuerungen/Änderungen in Version 10.6.1:

  • Neuerung: Unterstützung für Subsysteme unter UDS/ODX
  • Verbesserung: Unterstützung für Audi A1 (8X) überarbeitet
  • Verbesserung: Fehlercodeanzeige für USD/ODX überarbeitet
  • Verbesserung: Neue Firmwareversion 1.16 für Micro-CAN Hardware
  • Verbesserung: Neue Firmwareversion 1.83 für HEX+CAN Hardware
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

 

Neuerungen/Änderungen in Version 10.6.2:

  • Verbesserung: Unterstützung für Subsysteme überarbeitet
  • Verbesserung: Unterstützung für 2011er VW Jetta (AJ) überarbeitet
  • Verbesserung: Fahrzeugerkennung ohne Fahrgestellnummer überarbeitet
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert



Neuerungen/Änderungen in Version 10.6.3:

  • Verbesserung: Unterstützung für PQ25/PQ35 Modelle ab KW45/2010
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

 

Neuerungen/Änderungen in Version 10.6.4:

  • Neuerung: Anzeige des Steuergerätetyps sowie der genutzten Labeldatei im Steuergerätedialog
  • Verbesserung: Neue Firmwareversion 1.84 für HEX+CAN Hardware
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert


VCDS 908.2downloads: 622 | type:  | size: 4 kB

Änderungen im Release 908.2
(27. März 2010)

 

Neuerungen/Änderungen in Version 908.2

  • Verbesserung: Diverse kleinere Fehlerkorrekturen.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.


VCDS 908.1downloads: 622 | type:  | size: 4 kB

Änderungen im Release 908.1
(31. Oktober 2009)

 

 

Verbesserung: Diverse kleinere Fehlerkorrekturen.
  • Verbesserung: Funktion Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.

Erweiterter technischer Support durch PCI Diagnosetechnik

  • Neuerung: Einbindung der Telediagnose.

Diese Software ermöglicht unserem Support Team, Ihren PC via Internet fernzusteuern, Sie sehen auf dem Bildschirm, was der Operator auf Ihrem PC durchführt. Es ist nur eine Internetverbindung erforderlich, es bedarf keiner weiteren Einstellungen an Ihrem PC. Wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie einfach die Nummer unserer Hotline vom Festnetz an und wählen die Verbindung  für technische Problemlösungen.



VCDS 908.0downloads: 634 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Release 908.0
(01. August 2009)

 

 

  • Neuerung: Unterstützung für Messwerte (Live Daten), Protokollierung und grafische Darstellung im Zusammenhang mit UDS/ODX/ASAM Steuergeräten. Diese Funktion benötigt eine Steuergerät spezifische „Übersicht“ der verfügbaren Messwerte, aus diesem Grund ist es in Zukunft noch wichtiger das Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version von VCDS bzw. auch dem aktuellen Datenstand zu arbeiten.
  • Neuerung: Unterstützung für CAN TP 1.6 Dies kommt zum Beispiel im Falle des ABS/ESP Bosch 8.2 im neuen Seat Ibiza (6J) zum Einsatz wird jedoch wenn verfügbar auch für andere Modelle/Steuergeräte genutzt da sich auf diesem Weg die Abfragezeit (z.B. im Auto-Scan) beschleunigen lässt.
  • Neuerung: Neue Steuergeräteauswahl für CAN basierte Modelle. Es wird nun anstelle der bisherigen Auswahl/Karteikarte mit dem Titel „Allgemein“ eine auf Basis der Gateway Verbauliste erstellte Auswahl der im Fahrzeug verbauten Steuergeräte angezeigt. Diese Funktion ist über die Programmeinstellungen abschaltbar.
  • Neuerung: Simultane Messwerte bzw. Protokollierung für Fahrzeug mit zwei Motorsteuergeräten. Dies betrifft neben den 10 und 12 Zylinder Motoren auch den aus dem Audi RS4 (8E) bekannten 8-Zylinder Motor.
  • Neuerung: Transportmodus aktivieren/deaktivieren für zahlreiche neue Modelle. Im Rahmen der Aktualisierungen wurden die folgende Modelle in die Liste der unterstützten Fahrzeug aufgenommen: Audi R8 (42) MJ 2009, Seat Ibiza (6J), VW Touareg (7L) Facelift, VW Phaeton (3D) Facelift sowie Audi A6 (4F) Facelift.
  • Neuerung: Auslesen der Laufleistung von Motorsteuergeräten unterstützt nun auch zahlreiche EDC16 Versionen.
  • Neuerung: Assistent für Codierung von Airbagsteuergeräten unterstützt nun zahlreiche weitere neue Modelle.
  • Neuerung: Unterstützung für nicht standardisierte Fehlercodetypen. Im Zusammenhang mit SAE/ISO „B“ und „C“ Codes nutzt VW in einigen Fällen nicht standardisierte Subtypen der Fehlercodes welche nun korrekt unterstützt und angezeigt werden.
  • Neuerung: Stellglieddiagnose für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Diese Steuergeräte unterstützen ausschließlich die selektive Stellglieddiagnose, die alte sequentielle Stellglieddiagnose wird von ihnen nicht mehr unterstützt. Diese Funktion benötigt eine Steuergerät spezifische „Übersicht“ der verfügbaren Messwerte, aus diesem Grund ist es in Zukunft noch wichtiger das Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version von VCDS bzw. auch dem aktuellen Datenstand zu arbeiten.
  • Neuerung: Selbstständig aktualisierende Gatewayverbauliste. Über die Funktion Auto-Scan steht nun optional die Möglichkeit die Gatewayverbauliste zyklisch abzurufen, dies ist in einigen Fällen hilfreich um zu sehen wann Fehler auftauchen.
  • Neuerung: Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Da die Funktion Anpassung bei Steuergeräten mit UDS im Vergleich zu älteren Steuergeräten anders arbeitet wurde die Darstellung entsprechend modifiziert. Die bisher bekannten Kanalnummern existieren nicht mehr, statt dessen wählen Sie den jeweiligen Anpassungskanal direkt über eine Liste aus. Nicht jedes Steuergerät unterstützt auch alle aufgelisteten Anpassungskanäle. Sollte ein Kanal nicht verfügbar sein so wird Ihnen die Mitteilung "Anpassungskanal nicht verfügbar" angezeigt.
  • Neuerung: Erweiterte Messwerte bei UDS Steuergeräten beschleunigt. Über die Funktion "UDS Abfragen gruppieren" lässt sich die Abtastrate drastisch erhöhen wenn mehrere Messwerte ausgewählt worden sind. Jedes Steuergerät besitzt eine Begrenzung wie viele Abfragen sich verbinden lassen. Leider gibt es derzeit keine Möglichkeit im Vorhinein festzustellen wo sich diese Grenze befindet. Sofern Sie zu viele Abfragen zusammenfassen wird dies schlichtweg vom Steuergerät abgewiesen.
  • Verbesserung: Codierung von Subsystemen korrigiert sofern diese keinen bzw. keinen gültigen Werkstattcode übermitteln.
  • Verbesserung: Servicerückstellung nun direkt über das Hauptmenü. Die Funktion Steuergerätesuche ist damit vom Hauptmenü verschwunden und wurde durch die Servicerückstellung ersetzt, die Steuergerätesuche findet sich nun im Menü Anwendungen wo sich bisher die Servicerückstellung befand.
  • Verbesserung: Fensterpositionen für Sitzungsprotokoll und Erweiterte Messwerte überarbeitet. Die Positionierung erfolgt nun auf Basis der gewählten Fenstergröße sowie der Bildschirmauflösung, das Problem der überlappenden Fenster sollte damit größtenteils vermieden werden.
  • Verbesserung: Sitzungsprotokolle können nun erneut geöffnet und erweitert werden. Sofern eine Fahrzeug-Identifikations-Nummer (FIN) verfügbar ist erfolgt eine Filterung der verfügbaren Protokolle.
  • Verbesserung: OBD2/EOBD überarbeitet. Eine höhere Abtastrate ist nun durch Verwendung des bereits aus den VAG spezifischen Funktionen bekannten Turbo-Modus sowie explizites ausblenden des zweiten Steuergerätes (bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe) möglich. Des Weiteren wurde die Kompatibilität zu neueren BMW Modellen mit Automatikgetriebe verbessert und im Modus 1 ist es nun möglich die Daten zu kopieren bzw. speichern wie es ebenfalls bereits der Fall ist.
  • Verbesserung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Verbesserung: Automatische Plattformerkennung für UDS/ODX/ASAM Steuergeräte überarbeitet.
  • Verbesserung: Zahlreiche Verbesserungen rund um die Auto-Scan Funktion. Darstellung von weiteren Informationen zusammen mit den neuesten Steuergeräten und automatisches überspringen von sogenannten "Phantomsteuergeräten" welche in den neueren Modellen auftauchen.
  • Verbesserung: Menü Servicerückstellung überarbeitet. In Zukunft wird keine Standardauswahl mehr getroffen und der Nutzer muss aktiv und selbstständig eine Auswahl treffen. Bei vielen Modelle ab Modelljahr 2008 ist dies notwendig da sonst aus Versehen häufig die falsche Auswahl getroffen und damit die falsche Programmierung getroffen wird.
  • Verbesserung: Menü Servicerückstellung überarbeitet. Die alten Werte können nun auch im Diagnoseprotokoll gespeichert werden.
  • Verbesserung: HEX Interface Firmwareversion 1.81 Diese gestattet VCDS mehr flexibilität in der Auswahl der zur Kommunikation verwendeten K-Leitung. Dies sollte die Kompatibilität mit Fahrzeugen erhöhen welche Pin 15 der Diagnosebuchse für nicht standardisierte Zwecke nutzen. Wie auch mit den vorhergehenden Versionen 1.79/1.80, starten HEX Interfaces nicht länger im Kompatibilitätsmodus zur Nutzung mit Fremdsoftware. Sollte Sie diese Unterstützung dennoch benötigen können Sie sie über das Menü Einstellungen umschalten.
  • Verbesserung: Neue USB Treiber. Beinhalten zahlreiche Korrekturen zu Kompatibilität und Stabilität.
  • Verbesserung: Installation überarbeitet und auf Windows 7 vorbereitet.
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet, nun über 13.000 Fehlercodes.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.


VCDS 805.2downloads: 477 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Release 805.2
(13. Januar 2009)

 

  • Verbesserung: Funktion „Serviceintervall zurücksetzen“ überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.

 



VCDS 805.1downloads: 480 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Release 805.1
(25. August 2008)

 

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle wie Audi Q5 (8R), Seat Ibiza (6J), Skoda Superb (3T), VW Passat CC (35), VW Golf VI (5K) und VW Scirocco (13) sowie diverse weitere Neuerungen in MJ 2008/2009.
  • Neuerung: Unterstützung für Auto-Scan > Autom. Erkennung für VW Touareg Facelift (7L) und VW Phaeton Facelift (3D) sowie Seat Ibiza (6J).
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet, nun über 12.000 Fehlercodes.
  • Verbesserung: Funktion „Serviceintervall zurücksetzen“ überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.
  • Verbesserung: Programmstabilität optimiert.
  • Verbesserung: Diverse kleine Fehlerkorrekturen.

 



VCDS 805.0downloads: 372 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Release 805.0
(30. Mai 2008)

 

  • New Product Name: VAG-COM is now VCDS™.
  • Full support for control modules using the new "Service 22" identification methods.
  • Support for control modules using the new UDS/ODX/ASAM protocol.  
    The following functions are supported:
    Control Module ID (including Advanced ID), Coding, Security Access, and Fault Codes.
  • New Session Log capabilities.
  • Support for Generic OBD-II Mode 10.
  • Support for vehicles with dual ECUs, or example the RS4 and W12 engines. 
    Both ECUs are accessible simultaneously via address 31 for Basic Settings such as TBA.
  • Revised Adaptation screen to support the much longer Long Adaptations now appearing in some control modules.
  • Revised Advanced ID screen for increased flexibility handling the various data items appearing in the latest control modules.
  • New internal Gateway Coding Assistant (required for Audi B8 platform cars).
  • Much improved documentation (Label Files) for many older cars.
  • For more details, see our Beta 711 and Beta 804 pages.

 



VCDS - BETA
VCDS 14.2 & 14.4 - BETAdownloads: 182 | type:  | size: 4 kB
  • Überarbeitete und erweiterte ODX / ASAM-Daten.
    Fügt Unterstützung für die neuesten Module der neuesten Autos.
  • Unterstützung für HEX-NET-Schnittstellen
    Sowohl über USB und drahtlos, über WiFi.
  • Kompatibilitätsverbesserungen
    - Zeigt Autos in Auto-Scans auf Autos mit UDS Kombiinstrumente
    - Zeigt realistische Daten in Freeze-Frame-Daten auch auf Autos, die nicht wissen, das aktuelle Datum.
  • Neue Option, um eine IP-Adresse manuell eingeben zu können.
    Dies ist nicht unbedingt notwendig, kann aber in einer Umgebung mit mehreren HEX-NET-Schnittstellen, die von verschiedenen Menschen, wo es macht die Dinge deutlich schneller, indem nicht mit, um einen HEX-NET aus einer Liste von Personen, die im Netzwerk verfügbar holen verwendet hilfreich sein.
     
  • Zahlreiche Stabilitätsverbesserungen und Bug-Fixes für die HEX-NET-Schnittstellen.
    Zumindest in der USB-und WiFi / AP-Modus, wir sind schon ziemlich nah an sagen, das funktioniert jetzt auch als ein HEX-USB + CAN.
     
  • Neueste Daten Version mit einer Reihe von neuen und erweiterten Etikettendateien.


VCDS - 12.10 BETAdownloads: 311 | type:  | size: 4 kB

Änderungen im Beta-Release 12.10
(22.12.2012)

 

  • Totally revised and optimized ODX/ASAM Data.
    Includes support for latest modules in the most recent cars.  Despite including support for many new modules, we've managed to cut the number of .ROD files by about half.   

  • Support for MQB / Mk.7 Gateways.
    VW did some rather new and "interesting" things in these:



     

  • New "Clear All Selections" function in Advanced Measuring Values.
    Handy under some circumstances.



     

  • Incorporated at least 17 new UDS addresses.
    For modules like the BCM, Suspension Electronics, Auxiliary Heater, Door Controllers, and so on.

  • Revised and expanded CODES file.
    Now with almost 18,000 fault codes and measuring block texts.

  • Improved label file dataset.
    Over 100 new or revised files since the last version in August.

  • Support for MyAutoScan.txt file.
    This allows users to put their own car definitions in a separate file which won't overwritten when VCDS is updated. User defined scans will appear at the top of the drop-down chassis selection list on the Auto-Scan screen.

Release Notes:

  • Works only with Intelligent Interfaces (HEX, KEY and Micro-CAN).

  • Default installation location is C:\Ross-Tech\VCDS-Beta\
    If allowed to install to its default location, it will not overwrite or interfere with the use of Release 11.11.

  • We believe this version is fully Windows 8 Compatible.
    Both 32 and 64 bit versions. However, we are honestly not fans of Windows 8. In fact, we believe it's worse than Vista, so we've only tested it on two machines in-house. If you experience difficulties, please let us know.



VCDS 11.10 - BETAdownloads: 374 | type:  | size: 4 kB

Die neue VCDS Betaversion 11.10 steht im englischen und in Kürze auch im deutschen Downloadbereich zur Verfügung. Sie stellt einen weiteren Schritt in der VCDS Entwicklung dar und enthält zusammenfassend im Vergleich zu Version 10.6 folgende Neuerungen und Änderungen.

Wir sehen diese Betaversion 11.10 als Release Candidate an, sollten euch also noch Fehler auffallen bitten wir euch uns diese möglichst bald mitzuteilen!

Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.10.0:

  • Verbesserung: Fehlercodeanzeige überarbeitet. Die Darstellung variiert nun je nach Kommunikationsprotokoll und wird insbesondere bei neuen Protokollen/Steuergeräten damit deutlich informativer. Des Weiteren besteht nun die Auswahl ob der Fehlerspeicher "normal" oder "aggressiv" ausgelesen werden soll. Bisher nutzte VCDS immer die aggressivste Methose und zeigte so bei ASAM/UDS basierten Steuergeräten häufig mehr Fehler an als ein vergleichbares VAS. Diese Methodik ist nun deaktivierbar so das die Ergebnisse zwischen VCDS und VAS wieder vergleichbar werden sollten.
    Eingefügtes Bild
  • Verbesserung: Zusätzliche Anzeige von weiteren Informationen zur Grundeinstellung. Während der Grundeinstellung werden nun zusätzliche Informationen zur Vorgehensweise und/oder Vorbedingungen mit angezeigt. Da diese Informationen auf den Labeldateien basieren werden nicht sofort alle Steuergeräte/Grundeinstellungen entsprechend dokumentiert sein, diese Neuerung fließt schrittweise mit den kommenden Datenständen mit ein.
    Eingefügtes Bild
  • Verbesserung: Neue Datentypen 0B, 0D, 0F für OBD2/EOBD Modus 9 sowie Korrekturen zu diversen PIDs.
    Eingefügtes Bild
  • Verbesserung: LCode Dank Niels Ezerman überarbeitet.
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand sowie Labeldateien erweitert.
  • Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen.



Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.8.0:

  • Verbesserung: Laufleistung Motorsteuergerät für 2.5l V6 TDI (EDC15)
  • Verbesserung: Anzeige der genutzten Labeldatei für Subsysteme. Im Diagnoseprotokoll/Auto-Scan ist ersichtlich ob Subsysteme korrekt dokumentiert sind.
  • Verbesserung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand vollständig überarbeitet. Durch Änderung der Datenstruktur wurde viel der bisherigen Redundanz innerhalb der Daten beseitigt so das die Datei- und Downloadgrößen drastisch reduziert worden sind. Gleichzeitig wurden viele neue Modelle/Steuergeräte eingepflegt so das neuere Modelle wie der aktuelle Audi A6/A7 (4G) nun besser abgedeckt werden.
  • Verbesserung: Unterstützung für Transportmodus aktivieren/deaktivieren für aktuelle Modelle wie Audi A6/A7 (4G).
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien) erweitert/aktualisiert.



Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.3.0:

  • Verbesserung: Überarbeiteter Assistent für Airbag Codierung
    Eingefügtes Bild
    Eingefügtes Bild
  • Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert



Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.2.0:

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: VW Crafter (2E)
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen
  • Verbesserung: Verbindungsaufbau unter CAN TP 2.0 überarbeitet/stabilisiert
  • Verbesserung: Messwertanzeige bei einigen neueren Audi Radios korrigiert
  • Verbesserung: Anzeige von Subsystemen im Auto-Scan erweitert
  • Verbesserung: HEX+CAN Firmware Version 1.84, Wiederherstellung der VAG-Saver Funktionalität
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet (über 16.300 Fehlercodes)
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

 



VCDS 11.8 - BETAdownloads: 403 | type:  | size: 4 kB

Änderungen im Beta-Release 11.8
(30.01.2011)

 

Die neue VCDS Betaversion 11.8 steht im englischen und in Kürze auch im deutschen Downloadbereichzur Verfügung. Sie stellt einen weiteren Schritt in der VCDS Entwicklung dar und enthält zusammenfassend im Vergleich zu Version 10.6 folgende Neuerungen und Änderungen.

]Wir sehen diese Betaversion 11.8 als Release Candidate an, sollten euch also noch Fehler auffallen bitten wir euch uns diese möglichst bald mitzuteilen!

Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.8.0:

  • Verbesserung: Laufleistung Motorsteuergerät für 2.5l V6 TDI (EDC15)
  • Verbesserung: Anzeige der genutzten Labeldatei für Subsysteme. Im Diagnoseprotokoll/Auto-Scan ist ersichtlich ob Subsysteme korrekt dokumentiert sind.
  • Verbesserung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand vollständig überarbeitet. Durch Änderung der Datenstruktur wurde viel der bisherigen Redundanz innerhalb der Daten beseitigt so das die Datei- und Downloadgrößen drastisch reduziert worden sind. Gleichzeitig wurden viele neue Modelle/Steuergeräte eingepflegt so das neuere Modelle wie der aktuelle Audi A6/A7 (4G) nun besser abgedeckt werden.
  • Verbesserung: Unterstützung für Transportmodus aktivieren/deaktivieren für aktuelle Modelle wie Audi A6/A7 (4G).
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien) erweitert/aktualisiert.


VCDS 11.3 - BETAdownloads: 300 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 11.3
(30.01.2011)

 

Die neue VCDS Betaversion 11.3 steht in Kürze im englischen und deutschen Downloadbereichzur Verfügung. Sie stellt einen weiteren Schritt in der VCDS Entwicklung dar und enthält zusammenfassend im Vergleich zu Version 10.6 folgende Neuerungen und Änderungen.

Wie bei Vorabversionen üblich installiert sich diese parallel zu einer bestehenden VCDS Version. Wir möchten euch bitten sämtliche Fehler die ihr findet zu melden, auch wenn sie euch nur klein oder unwesentlich erscheinen mögen. Nur so ist es uns auch möglich Fehler schnell zu korrigieren.



Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.3.0:

 

  • Verbesserung: Überarbeiteter Assistent für Airbag Codierung
  • Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
  • Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert


VCDS 11.22 - BETAdownloads: 365 | type:  | size: 4 kB

 

 Änderungen im Beta-Release 11.2
(30.01.2011)

 

Die neue VCDS Betaversion 11.2 steht nun im englischen Downloadbereich zur Verfügung. Sie stellt einen weiteren Schritt in der VCDS Entwicklung dar und enthält zusammenfassend im Vergleich zu Version 10.6 folgende Neuerungen und Änderungen.

Wie bei Vorabversionen üblich installiert sich diese parallel zu einer bestehenden VCDS Version. Wir möchten euch bitten sämtliche Fehler die ihr findet zu melden, auch wenn sie euch nur klein oder unwesentlich erscheinen mögen. Nur so ist es uns auch möglich Fehler schnell zu korrigieren.



Neuerungen/Änderungen in Betaversion 11.2.0:

 

  • Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: VW Crafter (2E)
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen
  • Verbesserung: Verbindungsaufbau unter CAN TP 2.0 überarbeitet/stabilisiert
  • Verbesserung: Messwertanzeige bei einigen neueren Audi Radios korrigiert
  • Verbesserung: Anzeige von Subsystemen im Auto-Scan erweitert
  • Verbesserung: HEX+CAN Firmware Version 1.84, Wiederherstellung der VAG-Saver Funktionalität
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet (über 16.300 Fehlercodes
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert


VCDS 907.2 - BETAdownloads: 330 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 907.2
(27.07.2009)

 

  • Verbesserung: Diverse kleinere Fehlerkorrekturen.
  • Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.

 



VCDS 907.1 - BETAdownloads: 404 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 907.1
(15.07.2009)

 

  • Verbesserung: Unterstützung für Auto-Intern MultiScan Hardware überarbeitet.
  • Verbesserung: Funktion Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.


VCDS 907.0 - BETAdownloads: 321 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release VCDS 907.0
(10.07.2009)

 

Inzwischen wurde die neue Beta 907 veröffentlicht welche quasi als Release Candidate für die nächste offizielle Version angesehen werden kann. Wer keine Angst vor Betaversionen hat sollte sie mal antesten und uns ggf. eine Rückmeldung geben wenn etwas nicht so ganz funktioniert wie es soll. Hier noch eine Liste der Neuerungen...

  • Neuerung: Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Da die Funktion Anpassung bei Steuergeräten mit UDS im Vergleich zu älteren Steuergeräten anders arbeitet wurde die Darstellung entsprechend modifiziert. Die bisher bekannten Kanalnummern existieren nicht mehr, statt dessen wählen Sie den jeweiligen Anpassungskanal direkt über eine Liste aus. Nicht jedes Steuergerät unterstützt auch alle aufgelisteten Anpassungskanäle. Sollte ein Kanal nicht verfügbar sein so wird Ihnen die Mitteilung "Anpassungskanal nicht verfügbar" angezeigt.
  • Neuerung: Erweiterte Messwerte bei UDS Steuergeräten beschleunigt. Über die Funktion "UDS Abfragen gruppieren" lässt sich die Abtastrate drastisch erhöhen wenn mehrere Messwerte ausgewählt worden sind. Jedes Steuergerät besitzt eine Begrenzung wie viele Abfragen sich verbinden lassen. Leider gibt es derzeit keine Möglichkeit im Vorhinein festzustellen wo sich diese Grenze befindet. Sofern Sie zu viele Abfragen zusammenfassen wird dies schlichtweg vom Steuergerät abgewiesen.
  • Verbesserung: Vollständig überarbeiteter ODX/ASAM Datenstand.
  • Verbesserung: Menü Servicerückstellung überarbeitet. Die alten Werte können nun auch im Diagnoseprotokoll gespeichert werden.
  • Verbesserung: HEX Interface Firmwareversion 1.81 Diese gestattet VCDS mehr flexibilität in der Auswahl der zur Kommunikation verwendeten K-Leitung. Dies sollte die Kompatibilität mit Fahrzeugen erhöhen welche Pin 15 der Diagnosebuchse für nicht standardisierte Zwecke nutzen. Wie auch mit den vorhergehenden Versionen 1.79/1.80, starten HEX Interfaces nicht länger im Kompatibilitätsmodus zur Nutzung mit Fremdsoftware. Sollte Sie diese Unterstützung dennoch benötigen können Sie sie über das Menü Einstellungen umschalten.
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet, nun über 13.000 Fehlercodes.
  • Verbesserung: Neue USB Treiber. Beinhalten zahlreiche Korrekturen zu Kompatibilität und Stabilität.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.


VCDS 904.0 - BETAdownloads: 396 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 904.0
(03.05.2009)

 

  • Neuerung: Stellglieddiagnose für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Diese Steuergeräte unterstützen ausschließlich die selektive Stellglieddiagnose, die alte sequentielle Stellglieddiagnose wird von ihnen nicht mehr unterstützt. Diese Funktion benötigt eine Steuergerät spezifische „Übersicht“ der verfügbaren Messwerte, aus diesem Grund ist es in Zukunft noch wichtiger das Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version von VCDS bzw. auch dem aktuellen Datenstand zu arbeiten.
  • Neuerung: Selbstständig aktualisierende Gatewayverbauliste. Über die Funktion Auto-Scan steht nun optional die Möglichkeit die Gatewayverbauliste zyklisch abzurufen, dies ist in einigen Fällen hilfreich um zu sehen wann Fehler auftauchen.
  • Verbesserung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Verbesserung: Vollständig überarbeiteter ODX/ASAM Datenstand.
  • Verbesserung: Automatische Plattformerkennung für UDS/ODX/ASAM Steuergeräte überarbeitet.
  • Verbesserung: Zahlreiche Verbesserungen rund um die Auto-Scan Funktion. Darstellung von weiteren Informationen zusammen mit den neuesten Steuergeräten und automatisches überspringen von sogenannten "Phantomsteuergeräten" welche in den neueren Modellen auftauchen.
  • Verbesserung: Menü Servicerückstellung überarbeitet. In Zukunft wird keine Standardauswahl mehr getroffen und der Nutzer muss aktiv und selbstständig eine Auswahl treffen. Bei vielen Modelle ab Modelljahr 2008 ist dies notwendig da sonst aus Versehen häufig die falsche Auswahl getroffen und damit die falsche Programmierung getroffen wird.
  • Verbesserung: HEX Interface Firmwareversion 1.80 Diese gestattet VCDS mehr flexibilität in der Auswahl der zur Kommunikation verwendeten K-Leitung. Dies sollte die Kompatibilität mit Fahrzeugen erhöhen welche Pin 15 der Diagnosebuchse für nicht standardisierte Zwecke nutzen. Wie auch mit der vorhergehenden Version 1.79, starten HEX Interfaces nicht länger im Kompatibilitätsmodus zur Nutzung mit Fremdsoftware. Sollte Sie diese Unterstützung dennoch benötigen können Sie sie über das Menü Einstellungen umschalten.
  • Verbesserung: Neue USB Treiber. Beinhalten zahlreiche Korrekturen zu Kompatibilität und Stabilität.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.


VCDS 812.3 - BETAdownloads: 349 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 812.3
(09.02.2009)

 

  • Verbesserung: UDS/ODX Unterstützung überarbeitet.
  • Verbesserung: UDS/ODX Kompatibilität im Zusammenhang mit Micro-CAN Hardware überarbeitet.
  • Verbesserung: Assistent für Batterie Codierung überarbeitet
  • Verbesserung: Kommunikationsprobleme mit serieller Interfacehardware beseitigt.
  • Verbesserung: Diverse kleinere Fehlerkorrekturen.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.

 



VCDS 812.1 - BETAdownloads: 441 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 812.1
(12.01.2009)

 

  • Verbesserung: Funktion „Serviceintervall zurücksetzen“ überarbeitet.
  • Verbesserung: Fahrzeug-Ident.-Nummer Prüfung überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.


VCDS 812.0 - BETAdownloads: 323 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 812.0
(23.12.2008)

 

  • Neuerung: Unterstützung für Messwerte (Live Daten), Protokollierung und grafische Darstellung im Zusammenhang mit UDS/ODX/ASAM Steuergeräten. Diese Funktion benötigt eine Steuergerät spezifische „Übersicht“ der verfügbaren Messwerte, aus diesem Grund ist es in Zukunft noch wichtiger das Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version von VCDS bzw. auch dem aktuellen Datenstand zu arbeiten.
  • Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
  • Neuerung: Unterstützung für CAN TP 1.6 Dies kommt zum Beispiel im Falle des ABS/ESP Bosch 8.2 im neuen Seat Ibiza (6J) zum Einsatz wird jedoch wenn verfügbar auch für andere Modelle/Steuergeräte genutzt da sich auf diesem Weg die Abfragezeit (z.B. im Auto-Scan) beschleunigen lässt.
  • Neuerung: Neue Steuergeräteauswahl für CAN basierte Modelle. Es wird nun anstelle der bisherigen Auswahl/Karteikarte mit dem Titel „Allgemein“ eine auf Basis der Gateway Verbauliste erstellte Auswahl der im Fahrzeug verbauten Steuergeräte angezeigt. Diese Funktion ist über die Programmeinstellungen abschaltbar.
  • Neuerung: Simultane Messwerte bzw. Protokollierung für Fahrzeug mit zwei Motorsteuergeräten. Dies betrifft neben den 10 und 12 Zylinder Motoren auch den aus dem Audi RS4 (8E) bekannten 8-Zylinder Motor.
  • Neuerung: HEX Interface Firmwareversion 1.79. Beschleunigt den Zugriff auf Steuergeräte sowie wird auch benötigt um ohne Hardwaremodifikation am neuen Seat Ibiza (6J) arbeiten zu können. Zur Nutzung mit Fremdsoftware ist eine Umschaltung über die Programmeinstellungen möglich, näheres dazu Erfahren Sie im Handbuch zur Software.
  • Neuerung: Transportmodus aktivieren/deaktivieren für zahlreiche neue Modelle. Im Rahmen der Aktualisierungen wurden die folgende Modelle in die Liste der unterstützten Fahrzeug aufgenommen: Audi R8 (42) MJ 2009, Seat Ibiza (6J), VW Touareg (7L) Facelift, VW Phaeton (3D) Facelift sowie Audi A6 (4F) Facelift.
  • Neuerung: Auslesen der Laufleistung von Motorsteuergeräten unterstützt nun auch zahlreiche EDC16 Versionen.
  • Neuerung: Assistent für Codierung von Airbagsteuergeräten unterstützt nun zahlreiche weitere neue Modelle.
  • Neuerung: Unterstützung für nicht standardisierte Fehlercodetypen. Im Zusammenhang mit SAE/ISO „B“ und „C“ Codes nutzt VW in einigen Fällen nicht standardisierte Subtypen der Fehlercodes welche nun korrekt unterstützt und angezeigt werden.
  • Verbesserung: Codierung von Subsystemen korrigiert sofern diese keinen bzw. keinen gültigen Werkstattcode übermitteln.
  • Verbesserung: Servicerückstellung nun direkt über das Hauptmenü. Die Funktion Steuergerätesuche ist damit vom Hauptmenü verschwunden und wurde durch die Servicerückstellung ersetzt, die Steuergerätesuche findet sich nun im Menü Anwendungen wo sich bisher die Servicerückstellung befand.
  • Verbesserung: Fensterpositionen für Sitzungsprotokoll und Erweiterte Messwerte überarbeitet. Die Positionierung erfolgt nun auf Basis der gewählten Fenstergröße sowie der Bildschirmauflösung, das Problem der überlappenden Fenster sollte damit größtenteils vermieden werden.
  • Verbesserung: Sitzungsprotokolle können nun erneut geöffnet und erweitert werden. Sofern eine Fahrzeug-Identifikations-Nummer (FIN) verfügbar ist erfolgt eine Filterung der verfügbaren Protokolle.
  • Verbesserung: OBD2/EOBD überarbeitet. Eine höhere Abtastrate ist nun durch Verwendung des bereits aus den VAG spezifischen Funktionen bekannten Turbo-Modus sowie explizites ausblenden des zweiten Steuergerätes (bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe) möglich. Des Weiteren wurde die Kompatibilität zu neueren BMW Modellen mit Automatikgetriebe verbessert und im Modus 1 ist es nun möglich die Daten zu kopieren bzw. speichern wie es ebenfalls bereits der Fall ist.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.
  • Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet, nun über 12.600 Fehlercodes.
  • Verbesserung: Installation überarbeitet und auf Windows 7 vorbereitet.
  • Verbesserung: Funktion „Serviceintervall zurücksetzen“ überarbeitet.
  • Verbesserung: Fahrzeug-Ident.-Nummer Prüfung überarbeitet.
  • Verbesserung: Steuergerätdokumentation erweitert/aktualisiert.


VCDS 804.0 - BETAdownloads: 404 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 803.4
(12.05.2008)

 

  • Verbesserung: Diverse Probleme in OBD2/EOBD behoben.
  • Verbesserung: Automatisches Service zurücksetzen überarbeitet.
  • Verbesserung: Labeldateien unterstützen nun auch Grundeinstellung in MWB 000.
  • Verbesserung: Steuergerätsuche findet nun auch UDS Steuergeräte bei bei "Nur CAN" Suche.
  • Verbesserung: Vereinheitlichte Kopfdaten für Steuergerätabbilder.
  • Verbesserung: Assistent für Airbagcodierung um neue Modelle/Steuergeräte erweitert.
  • Verbesserung: Programmstabilität überarbeitet.


VCDS 803.4 - BETAdownloads: 312 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 803.4
(13.04.2008)

 

  • Verbesserung: Diverse kleinere Fehler behoben nach entsprechenden Rückmeldungen seitens unserer Betatester.
  • Verbesserung: Größe und Positionierung der Hilfe-Ballons überarbeitet.
  • Verbesserung: Automatisches Update, speziell unter Windows Vista optimiert.
  • Verbesserung: LCode 804.0, diverse kleine Fehler behoben.
  • Verbesserung: CSVConverter, Integration ins Windows ShellContextMenü. Recht Maustaste auf eine CSV-Datei beinhaltet nun den Punkt "Umwandeln", die Quelldatei wird dabei ersetzt.


VCDS 803.3 - BETAdownloads: 385 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 803.3
(19.03.2008)

 

  • Verbesserung: Inkompatibilität mit Windows 98/ME beseitigt.
  • Verbesserung: Stabilitätsproblem beseitigt.
  • Verbesserung: Kosmetische Fehler behoben.
  • Verbesserung: "Alte" Um-/Weiterleitung für Labeldateien funktioniert wieder.
  • Verbesserung: Positionierung der Hilfenachrichten (Ballons) optimiert.
  • Verbesserung: UDS Fehlercodes in übersetzten Versionen funktionieren wieder.


VCDS 803.0 - BETAdownloads: 341 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 803.0
(10.03.2008)

 

  • Neuer Produktname. VAG-COM heißt nun VCDS (Abkürzung aus VAG-COM Diagnosesystem)
  • Neue Funktion: Diagnoseprotokoll enthält nun (sofern verfügbar) auch Hardwareversion und Seriennummer eines Steuergerätes.
  • Neue Funktion: Sitzungsprotokoll. In zahlreichen Menüs und Funktionen können nun Daten in ein einziges Diagnose-/Sitzungsprotokoll gespeichert werden.
  • Neue Funktion: OBD-II/EOBD Modus 10 "Ständige Fehlercodes" und neue PID's aus dem aktuellen SAE Standard J1979 Revision 2007-05.
  • Verbesserung: Fehlerspeicher löschen funktioniert nun auch bei Steuergeräten die das neue UDS Protokoll nutzen.
  • Verbesserung: Unterstützung für Dienst 22 (B8 Plattform) überarbeitet, Subsysteme nun codierbar und werden im Diagnoseprotokoll aufgeführt.
  • Verbesserung: Kleinste Fenstergröße nun 8 um Kompatibilität zu 640x480 Auflösungen zu halten.
  • Verbesserung: Assistent für Lange Codierung überarbeitet.
  • Verbesserung: Aktualisierte USB Treiber
  • Umstellung auf Visual Studio 2008, das alte Visual Studio 6 war dann doch leicht überholt. Mit dieser Änderung entfällt jedoch endgültig die Unterstützung für Windows 95 und NT4!


VAG-COM 711 - BETAdownloads: 442 | type:  | size: 4 kB

 

Änderungen im Beta-Release 711.0
(25.10.2007)

 

  • Unterstützung für UDS/ODX (z.B. Audi A5), allerdings noch mit begrenztem Funktionsumfang. Im Laufe des Beta Zyklus werden die einzelnen Funktionen hinzugefügt.
  • Unterstützung für neue Steuergerät Identifikation/Codierung (z.B. RNS510)
  • Verbesserte Unterstützung für Fahrzeuge mit mehreren Motorsteuergeräten (V8 FSI, V10 TDI, W12 etc.)
  • Überarbeitete Funktionen Anpassung und Erweiterte Identifikation
  • Überarbeiteter Assistent für Lange Codierung (LCode)
  • Neuer interner Assistent für Änderungen der Gateway Verbauliste
  • Überarbeitete Fehlercodeliste, nun über 11.000 Fehlercodes.
  • Überarbeiteter Auto-Scan, zeigt nun Motorkennbuchstaben und Steuergerät DIN Bezeichnung (sofern verfügbar)
  • Erweiterte Rückmeldungen für die Funktionen Codierung, Login/Codierung-II und Zugriffsberechtigung
  • Viele kleinere Neuerungen und Korrekturen
  • Neue und aktualisierte Labeldateien sowohl für aktuelle bzw. neue als auch ältere Modelle



Bestellen Sie Ihr eigenes VCDS System,

wenn Sie die Codierungen auf diesen Seiten selbst durchführen wollen: 

VCDS Basiskoffer USB + CAN der Fa. Ross-Tech